Der Raum

Wir schaffen einen Raum - 3x3m - Ausgangspunkt ist van Goghs Zimmer, welches wir allerdings mit Regalen ergänzen und künstlerisch verfremden.
Der Raum ist mit Dingen vollgestopft wie ein Dachboden, man greift in die Truhen der Vergangenheit und holt sie ans Tageslicht der Gegenwart, das Jetzt.
Wie in einem begehbaren Tagebuch der Generationen findet sich allerhand: alltägliche Dinge und Kunstgewerbe aus verschiedenen Zeiten: Handtaschen, Briefe , Fotos, Möbel, Bildschirme, Gewürze, Kleidung und mit ihnen verbundene Gedanken, Lieder, Bilder, Töne und Gerüche. Es ist ein museales Interieur, ein familiäres Gedächtnis, ähnlich einer Kunst- und Wunderkammer, welche es zunächst zu entdecken gilt.

>Die Dinge
>>Interaktion